Tostmann Logo ##Section Title##

Rückblick

       

Leopold Altenburg

"Zur Wahrheit eines Menschen gehören auch die eigenen Ahnen" sagt Leopold Altenburg, Ururenkel von Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth. Seine Familiengeschichte ist also eine Außergewöhnliche.

Der Autor Leopold Altenburg - auch Schauspieler und Clown - las aus seinem biographischen Werk "Der Kaiser und sein Sonnenschein. Geschichten meines Großvaters Erzherzog Clemens und meines Vaters Prinz Peter", sang Lieder, präsentierte eine kurze Clown-Nummer für die jüngsten Gäste und erzählte Geschichten rund um die Entstehung des Buches. Die Vorstellung war kurzweilig und die Zeit verflog.

Leopold Altenburg lebt in Berlin und ist u.a. Krankenhausclown bei den Roten Nasen International, die Eintrittsgelder wurden dem Verein "Clown ohne Grenzen" gespendet. Danke!

Marie Theres Arnbom

"Den Menschen ihre Geschichte zurückgeben"
So könnte das Motto lauten, unter dem die meisten meiner historischen Publikationen
und Arbeiten stehen.
MT Arnbom

Anfang Juni platzten unsere Räumlichkeiten in Wien aus allen Nähten, als wir zur Präsentation des neuen Buches von Marie Theres Arnbom luden: Die Villen vom Traunsee - Wenn Häuser ihre Geschichte erzählen. Das Interesse war enorm, war man doch neugierig zu hören, welche Geschichten die Häuser erzählen! Der Abend war großartig und die Sehnsucht nach Sommerfrische wurde geweckt.

Knapp zwei Wochen später freuten wir uns, die Autorin gemeinsam mit ihrem Mann Georg Gaugusch zur Lesung auch am Attersee begrüßen zu dürfen. Sie erzählten nicht nur die berührenden Geschichten, sondern brachten auch ausgewählte Musikstücke mit und die Autorin signierte wiederum unermüdlich Bücher.

Die Villen vom Traunsee waren bereits zwei Wochen nach Erscheinung auf Platz 3 in der Bestsellerliste der Sachbücher zu finden. Wir gratulieren herzlichst!

Sarah Wiener

Am Schicksal der Bienen ist all das zu beobachten,
was das Beziehungsgeflecht  Mensch – Tier – Pflanze  ausmacht.

Sarah Wiener entführte uns am 8. Mai 1019 im Rahmen ihrer Buchpräsentation des neuen Buches Bienenleben. Vom Glück, Teil der Natur zu sein in die faszinierende Welt der Bienen, die ein maßgeblicher Indikator für die Gesundheit unseres Lebensraumes sind.

Ihr Credo: Bienenvölker sind komplexe Persönlichkeiten, sie verfügen über spezifische Charaktere und Eigenschaften, und sie können uns lehren, wie ein funktionierendes Gemeinwesen mit Werten wie Solidarität, Vertrauen, Arbeitsteilung und Demokratie entsteht.

Wir haben uns sehr über den Besuch von Sarah Wiener und den spannenden und interessanten Abend gefreut. Nebenbei ist auch die erfreuliche Summe von 745,- Euro für "Ärzte ohne Grenzen" an Spendengeldern zusammen gekommen. Wir danken herzlich!

Fotos: copyright Michael Maritsch

Tage der offenen Tür

Die Idee zu den „TAGEN DER OFFENEN TÜR“ entstand vor etwa fünf Jahren als wir im Zuge einer Feuerwehrübung merkten, dass selbst Seewalchner von der Weitläufigkeit des Gebäudes erstaunt waren und auch von der Tatsache, dass all unsere Dirndl im eigenen Haus genäht werden. Dies gab uns zu denken.

Das, was uns so selbstverständlich erschien, war weitläufig ganz und gar nicht bekannt.

So fanden auch heuer wieder - am 17. und 18. Mai - die Tage der offenen Tür statt. Im Stammhaus wurden stündlich Werkstattführungen angeboten und im Museum in der Bandlkramerey fanden jeweils um 11:00, 13:00 und 15:00 Modenschauen statt. Bei herrlichem Frühlingswetter konnten die Besucher zwischen der Bandlkramerey und dem Stammhaus hin und herspazieren (die beiden Gebäude sind nur 120 Meter von einander entfernt), bei den Werkstattführungen die einzelnen Arbeitsschritte beim Nähen eines Dirndls beobachten und schließlich das fertige Dirndl in der Trachtenstube und bei den Modenschauen begutachten. Das Interesse war groß und wir freuen uns über die vielen Besucher aus nah und fern.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für das große Interesse und freuen uns schon auf´s nächste Mal!

Fotos: copyright Dorothea Neubacher

Mord im Hotel Sacher. Ein Fall für Sarah Pauli 9 (Krimi)

Nun ist es "fast" schon Tradition, dass die jeweils neue Ausgabe des Sarah Pauli Krimis von Beate Maxian im Frühjahr in der Bandlkramerey vorgestellt wird. Die österreichische Buchpremiere des 9. Sarah Pauli-Krimis am 27. März 2019 lockte auch diesmal viele Krimileser aus nah und fern nach Seewalchen. Beate Maxian gestaltete wie gewohnt einen humorvollen Abend, bei dem es - trotz Mord im Hotel Sacher - so der Titel des neuen Krimis - viel zu lachen gab.

Und wie erwartet signierte sie anschließend stapelweise Bücher, die von unserem Buchhändler Erich Weidinger in beachtlicher Menge herbeigebracht wurden.

Die Eintrittsgelder in Höhe von 400,- Euro wurden zur Gänze auf Wunsch der Autorin an die Organisation SOS Kinderdorf gespendet. Wir danken alle Lesern!

Bereits nur 2 Monaten nach der Veröffentlichung geht der Krimi "Mord im Hotel Sacher" in die 3. Auflage! Wir gratulieren!

Die Freude Notfall Apotheke

Thomas Brezina präsentierte am 13. März in der Bandlkramerey sein zweites - neu erschienenes - Sachbuch für Erwachsene.
Das Publikum war altersmäßig dennoch bunt gemischt und viele junge und "jung gebliebene" Zuhörer nutzten ebenso die Gelegenheit, Thomas Brezina zu zu hören. Lachende Gesichter und Rekordlänge bei der "Signierschlange" waren zu beobachten, sodass unser begeisterter Buchhändler und erklärter "Thomas Brezina"-Fan Erich Weidinger sogar aufgrund des Ansturms dem Autor assistieren durfte.
Der Abend hat vielen große Freude bereitet und die Eintrittsgelder (und weitere Spenden) gingen
zur Gänze auf Wunsch des Autors an die Organisation "Partnerhunde Österreich": 642,62 Euro.

Vielen Dank und viel Freude beim Lesen der "Freude Notfall Apotheke"!