Tostmann Logo ##Section Title##

Wir gratulieren den neuen Preisträgern
Elisabeth "Sissi" Pröll
und Karl Hohenlohe

Bereits zum 5. Mal wurden die Botschafter der Tracht ausgezeichnet.
Elisabeth "Sissi" Pröll und Karl Hohenlohe erhielten den Emilie Flöge - und Konrad Mautner Preis.

Die Preise wurden diesmal im Rahmen des 6. NÖ Trachtenballs im Schloss Grafenegg überreicht.

2012 wurde der Niederösterreichische Trachtenball in Grafenegg ins Leben gerufen, zu dem der niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll stets auch in seiner Funktion als „Botschafter der Tracht“ (2006) lud. Und so war es heuer erstmals so weit, dass die Preise im kleinen, familiären, feierlichen Kreise - vor Eröffnung des Balls - vergeben wurden und die Preisträger anschließendl bei der Balleröffnung den Ballgästen vorgestellt wurden.

Und so wie die beiden Preisträger Elisabeth Pröll und Karl Hohenlohe einen sehr unterschiedlichen Zugang zur Tracht haben, so war auch der Abend von unterschiedlichen Eindrücken geprägt. Karl Hohenlohe und sein Laudator Christoph Wagner-Trenkwitz sorgten in bekannter und bewährter Weise (bekannt für ihre alljährlich launige Opernballmoderation) für viele spontane heitere Momente.
Im Anschluss hielt die Geschäftsführerin der Volkskultur Niederösterreich und engste Vertraute von Sissi Pröll, Frau Dorli Draxler eine sehr persönliche Laudatio, gefolgt von einer nicht minder gefühlsbetonten Dankesrede durch eine sichtlich gerührte Sissi Pröll.

Der "Emilie Flöge -" und "Konrad Mautner Preis" wurde jeweils von Anna Tostmann-Grosser übergeben.

Zur Idee der "Botschafter der Tracht" und den Persönlichkeiten "Emilie Flöge" und "Konrad Mautner" sprach Gexi Tostmann.Die Tanzgeiger umrahmten die Feierstunde mit eindrucksvollen Musikstücken.

Moderiert wurde der Festakt von Michael Battisti vom ORF NÖ.

 

ELISABETH "SISSI" PRÖLL  Emilie Flöge-Preis

An der Seite ihres Mannes, dem Landeshauptmann von Niederösterreich, bekannte sich Sissi Pröll stets durch das häufige Tragen von Tracht öffentlich zu Tradition und Heimat. Privat ist Trachtenmode in der gesamten Familie bei Feiern oder auch kirchlichen Anlässen eine Selbstverständlichkeit.

KARL HOHENLOHE Konrad Mautner-Preis

Karl Hohenlohe hat schon als Kind Lederhose und Trachtenjoppe "geerbt". Das "Gwand für's Land" ist für ihn eine geliebte Gewohnheit. Berühmt bei Trachtenliebhabern ist das sogenannte "Hohenlohe Frackl", das in Anlehnung an die Ausseer Tracht bis heute gerne getragen wird.